EMIL

Das bin ich

 

Rasse: Mischling

Geschlecht: männlich

Kastriert: nein

Geboren (circa): Juni 2019

Schulterhöhe (circa): 60 cm

In der Vermittlung seit: 23.05.2024

Herkunft: Deutschland

Gesundheitliche Einschränkungen: 
Schilddrüsenunterfunktion

 

Emil ist geimpft, gechipt, entwurmt, entfloht, tierärztlich untersucht und hat einen Pass.
 

Über Emil

 

Sollten sie sich für den lieben Ice interessieren, so melden sie sich doch gerne einmal bei uns im Tierheim und wir besprechen gerne alles weitere.

 

Unser Emil ist ein aufgeweckter Schäferhund-(Border Collie)-Mix mit einer Schulterhöhe von ca. 60cm und 23kg, der im Juni 2024 5 Jahre alt wird. Aufgrund von unerwarteten gesundheitlichen Umständen seiner aktuellen Besitzer sucht er schweren Herzens ein neues Für-immer-Zuhause, in dem viele Streicheleinheiten und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Ruhe und Kopfarbeit nicht zu kurz kommen.

Emil kam im Alter von ca. 1.5 Jahren zu uns, kannte bis dahin nach aktuellem Wissen fast ausschließlich Zwingerhaltung und durfte in seiner Prägephase nicht sonderlich viel kennenlernen. Anfänglich zeigte er sich in vielen Situationen sehr außen orientiert, war schnell überfordert und kam nur langsam vom hohen Energielevel herunter. Mit viel Geduld, Training und guter Führung entwickelte sich Emil bei uns zu einem mutigen und lebensfrohen Begleiter. So sind z. B. Autos, Fahrräder, Jogger, Baustellen sowie viele Hundebegegnungen kein Problem mehr.

 

Für Emil werden Menschen mit Hundeerfahrung (idealerweise Rasse erfahrene) gesucht, die Hunde zu lesen wissen und ein gutes Timing für Lob und konsequente, aber liebevolle Korrekturen haben.

Emil braucht i. d. R. klare Strukturen auch in Form eines geregelten Tagesablaufes. Dinge, die aus der Norm fallen, sind für ihn gelegentlich herausfordernd. Kleine bis mittelgroße Abweichungen im Tagesablauf sind für ihn aber nach Eingewöhnung kein Problem. Bei Bedarf muss allerdings weiter an Alltagssituationen wie vorbeifahrenden LKW und Zügen gearbeitet werden, die er bis jetzt sehr stressig findet und bellend in die Leine springt. Emil liebt die Natur, die Stadt hingegen mag er auf Dauer nicht. Daher suchen wir ein Zuhause mit großem Garten oder der Möglichkeit mit Spaziergängen in Wäldern, Parks oder Feldern. Ein Mix aus langen, ruhigen Spaziergängen mit Zeit zum Schnüffeln oder mehrere kurze Spaziergänge z. B. bei schlechtem Wetter sind für Emil ideal.

 

Seine Lieblingsbeschäftigungen sind Kuscheln und Tricksen. Er zeigte sich hierbei stets kooperativ und lernt in rasender Geschwindigkeit tolle Dinge. So kann er auf Kommando liebevoll Socken ausziehen, sich im Kreis drehen, Männchen, sich verbeugen und vieles mehr. Er lernt aber auch schnell Unsinn wie z. B. Mülleimer öffnen. Emil kann sehr gut auch über mehrere Stunden alleine bleiben. Er liebt es in der Zeit zu schlafen und dabei genüsslich alle Viere von sich zu strecken. Er zeigte nie eine Neigung zur Zerstörung und ist auch beim alleine bleiben völlig stubenrein. Er begleitete uns auch mehrfach mit in den Urlaub, wo er auch im Hotelzimmer in unbekannter Umgebung problemlos alleine blieb. Er liebt Autofahren, auch auf langen Strecken.

Genauso problemlos wie das Autofahren liefen bei uns auch Tierarztbesuche. Wir trainierten mit ihm regelmäßig ein umfangreiches Medical Care-Programm, wodurch er sich i. d. R. überall anfassen lässt. Versorgung von Wunden, Insektenstichen &-bissen sowie Blutentnahme und Zwickereien in Ohren und Hautfältchen sind für Emil stets in Ordnung gewesen. Emil ist kinderlieb, lässt sich anfassen und bewegt sich zwischen Kleinkindern tendenziell vorsichtig. Allerdings genießt er nach einiger Zeit unter Kindern auch die Ruhe und zieht sich gern von ihnen zurück. Kann er das nicht reagiert er rassebedingt bei unberechenbaren, tobenden Kindern z. B. auch bei Laufrädern oder Rollern sehr reizempfänglich und kann Hütetendenzen zeigen.

In seinem neuen Zuhause sollten daher keine (Klein-)Kinder leben. Gutes Management solcher Situationen auch im Alltag sollte für die neuen Besitzer kein Problem darstellen.

Emil kann im umzäunten Gebiet mit anderen Hunden zusammen laufen und konnte in den letzten 3 Jahren durch gut sozialisierte Hunde und gezielte Zusammenführungen im Rudel viel in puncto Hundesprache lernen. An der Leine möchte er am liebsten zu jedem Hund und muss stetig weiter lernen, Frust auszuhalten, wenn er das nicht darf (und sollte). Konsequenz und Timing sind hierbei sehr wichtig. Er gibt die Führung nicht gern ab, ist mit ihr aber überfordert - daher sollte von Beginn an darauf geachtet werden, ihm diese abzunehmen, um Stresssituationen zu vermeiden. Emil benötigt einen Menschen mit hoher Selbstsicherheit und ruhiger Konsequenz an seiner Seite, um die Führung dauerhaft abgeben zu können.

 

Im Fazit ist Emil ein liebevoller Sonderling mit viel Energie, bei der man auf die Bremse treten sollte. Er spiegelt die Stimmung seines Umfeldes, weshalb es für seinen neuen Menschen wichtig ist diese Energien kontrollieren zu können. Es zeigte sich als notwendig das strikte Maß zwischen sinnvoller Auslastung und langen Ruhephasen zu halten. Emil hat eine subklinische Schilddrüsenunterfunktion, die aber mit geringer Medikamentengabe (ca. 15€/Monat) sehr gut eingestellt ist. Wir hoffen schon bald, wieder ein ganz wunderbares Zuhause für Emil zu finden.

 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.